A  A+  A++
REHA-Verein Freiburg  |  Berliner Allee 11a  |  79110 Freiburg  |  Telefon 0761/ 38 65-0  |  Telefax 0761/ 38 65-100

Chronik

Entwicklung des REHA-Vereins in der Stadt Freiburg (Gesamtverein)

                                       im Spiegel der Medien

1979

GrĂĽndungsversammlung des REHA-Vereins am 21.03.1979

" Wie kamen Sie auf die Idee, die zur GrĂĽndung des REHA-Vereins fĂĽhrte? "

Die Antwort finden Sie hier !

Februar: 
Eröffnung des ersten REHA-Ladens
in der HabsburgerstraĂźe
(Das Projekt musste im Herbst 1979 wieder aufgegeben werden)

April:
Eröffnung der ersten Wohngruppe
in Freiburg      1979
Bedarfsbestätigung
durch das Sozialamt Freiburg   1985
Förderung
durch den Landeswohlfahrtsverband        1985 



1981

Das 1. Beschäftigungsprojekt des REHA-Vereins
in Freiburg und eines der
ersten Selbshilfeprojekte "Firmen fĂĽr psychisch Kranke"
in der Bundesrepublik:

Die REHA-Laden-Werkstatt in der SchwarzwaldstraĂźe 81

 berichtet im April 1981

                      Aus dem Unbehagen wuchs konkrete Hilfe

Der REHA-Verein eröffnet in Freiburg eine Laden-Werkstatt
als Ort möglicher Begegnung

 - Wiedereingliederung von Menschen mit Schwierigkeiten
 - ausgerichtet an der Idee einer gemeindenahen Psychiatrie
 - Kontakt zur Bevölkerung
 - Vorurteile abbauen
 - Ort der Begegnung, wo der einzelne Mensch mehr sein kann als ein Wirtschaftsfaktor namens
   Arbeiter  

 FĂĽr den vollständigen Artikel der Badischen Zeitung klicken Sie bitte hier!

Ein Bauer aus dem Glottertal hat die Idee, dass auch er im Kriegsfall geschützt sein sollte, nicht nur die vielen Kulturdenkmäler. Doch die UNO ist da anderer Meinung...

Aus dieser Idee entsteht

das "Kulturschutzabzeichen" der Friedensbewegung

der 1. Verkaufsschlager des REHA-Ladens

Verkauf und Produktion in der REHA-Laden-Werkstatt in Freiburg 

Die Abendschau des berichtet im April 1981

(Video zum Anklicken, 4:25 Min.):

 
kulturschutzzeichen
Das "Kulturschutzabzeichen"
 

 berichtet am 11. Dezember 1981

REHA-Verein
                     Ein Bindeglied zwischen Psychiatrie und Alltag

- "Verein Obere Altstadt" unterstĂĽtzt die Initiative
- Konzept, Wiedereingliederung durch Arbeiten in der Werkstatt und Leben in Wohngruppen hat
  sich als richtig erwiesen
.
- Angelpunkt fĂĽr psychisch kranke Menschen in einer Umwelt, deren Umgangsformen nicht selten auch
  die Bedingung fĂĽr die Krankheiten sind.

 FĂĽr den vollständigen Artikel der Badischen Zeitung klicken Sie bitte hier!



1982

 berichtet am 3. März 1982

                             Auf der Suche nach neuen Frei-Räumen

Der REHA-Verein hilft seelisch Kranken und ist selbst auf Hilfe angewiesen 

- vom REHA-Verein wird nach wie vor eine mehrjährige Bewährung gefordert, ehe vielleicht Geld 
  aus öffentlichen Kassen flieĂźt.
- der REHA-Verein hat sich offensichtlich noch nicht genĂĽgend bewährt, um von der Stadt 
  unterstĂĽtzt zu werden.

 FĂĽr den vollständigen Artikel der Badischen Zeitung klicken Sie bitte hier!



1983

 berichtet am 26. April 1983

Abkehr von der „Verwahr-Anstalt" - wie?

                             Plädoyer fĂĽr eine reformierte Psychiatrie

REHA-Verein: 
"Hier fehlt es bislang an politischer UnterstĂĽtzung fĂĽr eine "demokratische Psychiatrie". 

 FĂĽr den vollständigen Artikel der Badischen Zeitung klicken Sie bitte hier!



1984

Eröffnung der ersten
Wohngruppe fĂĽr Personen mit Mehrfachdiagnosen
(psychisch krank, Suchtproblematik und Wohnungslosigkeit)    1984
Bedarfsbestätigung
durch das Sozialamt Freiburg                 1991
Förderung
durch den Landeswohlfahrtsverband                      1991

 berichtet am 31. März 1984

Warten auf den Zuschuss - bisher kein Geld fĂĽr REHA-Verein 
trotzdem Eröffnung geplant

Seit Jahren bemüht sich ein Freiburger Verein, um öffentliche Zuschüsse - bisher ohne Erfolg

Sozialamt hat sich bisher in jedem Jahr geweigert, einen Bedarf fĂĽr die drei Freiburger Wohngruppen des Vereins anzuerkennen.
Anerkennung ist jedoch Voraussetzung fĂĽr ZuschĂĽsse des Landeswohlfahrtsverbandes.

REHA-Verein:
- Wir wollen ins Zentrum der Stadt, um im Zentrum des Bewusstseins der BĂĽrger zu sein  
- Behinderten-Ghetto vermeiden
- Kontakte zwischen "NormalbĂĽrgern" und psychisch Kranken schaffen  
- Unsere Klienten sollen einen Lohn fĂĽr die Arbeit erhalten (kein "Taschengeld")

 FĂĽr den vollständigen Artikel der Badischen Zeitung klicken Sie bitte hier!

" Welches Projekt war … das Schwierigste? "

Die Antwort finden Sie hier !


Neue Räumlichkeiten im Zentrum der Stadt:

     

 berichtet am 27. November 1984

                                        Im Zentrum statt am Rand

REHA-Verein informiert ĂĽber Probleme psychisch Kranker
Verkaufsverbot auf dem Rathausplatz


REHA-Verein:
- Probleme psychisch Kranker sollen ins Zentrum der Stadt und damit auch ins Zentrum 
   des Bewusstseins der Bevölkerung gerĂĽckt werden.
- Ghettoisierung der Probleme psychisch Kranker am Rand der Stadt vermeiden
- Klienten die Möglichkeit bieten, Kontakt zur Bevölkerung aufzunehmen
- Kontaktaufnahme fördert den Abbau von Vorurteilen

 FĂĽr den vollständigen Artikel der Badischen Zeitung klicken Sie bitte hier!

1985

 

 berichtet am 7. Dezember 1985

                 Stand-Probleme nicht nur zur Weihnachtszeit

Amt für öffentliche Ordnung verbannt den "REHA-Verein" vom Rathausplatz

Ein am Rathausplatz ansässiger Einzelhändler und ein an der Schusterstraße liegendes Kaufhaus ... den Bürgermeister gebeten, den REHA-Stand aus ihrer Nachbarschaft zu entfernen.
Und es dauerte nicht lange, bis die Stadt den Stand tatsächlich verbot.

Informieren will der Verein:
- ĂĽber die Schwierigkeiten bei der Wiedereingliederung seelisch kranker Menschen ebenso wie
- über die behördlichen Einschränkungen, die sie dabei behindern.

BegrĂĽndung des Verkaufsverbots
- " Rücksicht auf die Erhaltung eines schönen Innenstadtbildes "
- " Die Bevölkerung hat einen Anspruch darauf, nicht übermäßig durch Informations- und
     Verkaufsstände im öffentlichen Verkehrsraum behindert zu werden. "

Beide Seiten einigten sich
vor einem Jahr jedoch darauf:

1. Der Informationsstand kann auf dem Rathausplatz stehen.
2. Der Verkauf wird eingestellt.
3. Auf dem Rathausplatz darf ĂĽber das Verkaufsverbot informiert werden.
4. Die vom Verkaufsverbot betroffene Ware darf am Stand gezeigt werden.
5. Selbstbedienung ist nicht verboten.
6. Es darf gespendet werden.

Doch damit ist nun ebenfalls Schluss.

BegrĂĽndung:
- Die " Abgabe von Waren gegen Spenden ist eine verkaufsähnliche Tätigkeit und dient der
  Umgehung des Verbots des Warenverkaufs ".
Zudem verstößt dies
- gegen das Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb und
- " gegen die guten Sitten des Wettbewerbs ".
  Und schlieĂźlich
- " soll das Stadtbild nicht durch Verkaufsstände geprägt beziehungsweise beeinträchtigt werden ".

REHA-Verein:
- Letztlich geht es um einen grundsätzlichen Konflikt:
  UnterstĂĽtzung fĂĽr soziale Einrichtungen oder fĂĽr die freie Wirtschaft
.

 FĂĽr den vollständigen Artikel der Badischen Zeitung klicken Sie bitte hier!

 berichtet am 20. März 1985

                   Kritik an "Therapeutisierung der Arbeitslosigkeit"

Wenn Therapie an ihre Grenzen stößt

REHA-Verein
:
- Arbeitslosigkeit wird ... therapeutisiert.
- Ein wirtschaftliches Problem wird durch Pädagogik und Therapie verschleiert.
- Was nutzt die beste Therapie, wenn man anschlieĂźend wieder einer krankmachenden
   Arbeitslosigkeit ausgesetzt ist.
- Ein Fass ohne Boden, wenn immer nur an den Symptomen herumkuriert wird.

 FĂĽr den vollständigen Artikel der Badischen Zeitung klicken Sie bitte hier!

Leserbrief: Sozialamt Freiburg: Seit 1981 Hilfe im Einzelfall
Leserbrief:
Hoffnungen ohne ErfĂĽllung
REHA-Verein
:
zeitlich begrenzte MaĂźnahmen helfen angesichts der Dauerarbeitslosigkeit wenig.

 FĂĽr die vollständige Leserbriefe der Badischen Zeitung klicken Sie bitte hier!

1986

 berichtet am 12. April 1986

                           Wie Selbsthilfe ins Hand-Werk gepfuscht wird

Freiburger Gruppen fordern Freiräume für Schwächere, um ihnen das Gefühl zu bewahren, etwas wert zu sein


- innerhalb einer Konkurrenzgesellschaft Freiräume für Schwächere schaffen.
- Umso wichtiger angesichts einer 
  gesellschaftlichen Spaltung zwischen denen, die noch "mitkommen", und jenen, die aus 
  verschiedenen GrĂĽnden nicht (mehr) mitmachen können.


- mehrere Freiburger Selbsthilfegruppen versuchen, 
  Menschen, die fĂĽr eine Ellenbogengesellschaft zu schwach sind,
  mit
neuen Arbeitsmöglichkeiten Chancen für neues Selbstbewusstsein zu schaffen

- Der REHA-Verein bietet im Jahr mehr als 50 Frauen und Männern in Werkstätten und seinem
  Laden in der Gerberau die Gelegenheit, sich zu Sozialhilfe oder Rente hinzuzuverdienen.

Verkaufsstände in der Innenstadt:
- Diese Art der Selbsthilfe wurde vor 2 Jahren verboten.
- Also wurden Holzarbeiten gegen Spenden abgegeben. 
  Doch nach Beschwerden von Einzelhändlern ist auch das untersagt.

REHA-Verein:
- Unser kleiner Anfang war fĂĽr die Betroffenen eine 
  neue Möglichkeit, SelbstwertgefĂĽhl zu bekommen
- Es ist vor allem ein 
  Verteilungsproblem zwischen Starken und Schwachen
  Dieter Uhr:
  " Es muss doch machbar sein, dass im Zentrum von Freiburg mit Hilfe der wirtschaftlich
   Starken Produkte von Schwachen verkauft werden können ".

 FĂĽr den vollständigen Artikel der Badischen Zeitung klicken Sie bitte hier!

SĂĽdwestfunk

berichtet 1986 ĂĽber das Verkaufsverbot:

... in "Das Ă„rgernis der Woche"

(Video zum Anklicken, 1:15 Min.)
 



 berichtet am 14. Mai 1986

Der Arbeitsmarkt lässt immer weniger Nischen

- REHA-Verein ludt zu einem Gespräch über
  
                           Arbeitsmöglichkeiten
fĂĽr "Problem-Gruppen"

REHA-Verein:
- Es wäre leicht, zum Beispiel Sozialhilfe als Lohnkostenzuschuss umzupolen.
- Jeder soll soviel verdienen, dass er selbständig davon leben kann.

 FĂĽr den vollständigen Artikel der Badischen Zeitung klicken Sie bitte hier!


 berichtet am 23. Oktober 1986

Hier erarbeiten sich Menschen Ihre Arbeitsplätze selbst 

- Gelegenheit, sich selbst einen Dauerarbeitsplatz zu schaffen.

REHA-Verein:
 - Die Stärkeren sollen die Schwächeren unterstĂĽtzen.
 - Ein Verteilungskonflikt:
   Immer mehr Stellen fĂĽr Berater von Arbeitslosen, nicht aber fĂĽr die Arbeitslosen selbst.

 FĂĽr den vollständigen Artikel der Badischen Zeitung klicken Sie bitte hier!

SĂĽdwestfunk

"Forum SĂĽdwest" am 05.08.86:

... Die " Psychiatriereform"

Live-Sendung der Diskussion ĂĽber die Psychiatriereform aus dem PLK Emmendingen
u. a. mit Sozialministerin Barbara Schäfer.

REHA-Verein:
Alternativen werden gebraucht


Es gibt genug Geld fĂĽr teure Projekte, nicht jedoch
fĂĽr KostengĂĽnstige
Ein Verteilungsproblem


(Video zum Anklicken, 13:00 Min.)
 



 berichtet am 6. August 1986

ĂĽber diese Diskussion
:

                                        ...Geharnischte Kritik...

Vorwurf: fĂĽr bestehende Helfer-Projekte auf neuen Wegen gibt es keine Gelder.

 FĂĽr den vollständigen Artikel der Badischen Zeitung klicken Sie bitte hier!



Die Alternative:

                                  neue Wege...

                                                                  
Selbsthilfefirmen fĂĽr psychisch Kranke!
 
1.
GrĂĽndung der Bundesarbeitsgemeinschaft (BAG) Firmen fĂĽr psychisch Kranke (1989)
(später umbenannt in Bundesarbeitsgemeinschaft Integrationsfirmen BAG-IF )

Aus der Tagesordnung der Vorstandsitzung,
TOP3 Liste der Aufnahmeanträge der ersten Firmenprojekte:

Am Anfang:           16 Firmen (1989)
inzwischen:         600 Integrationsfirmen (11/2010)

31. Januar 2011, Neue Publikation der BAG-if (Bundesarbeitsgemeinschaft Integrationsfirmen)
BAG-IF Firmenkurier 2011
(Sonderbeilage der TAZ vom Januar 2011 zum anklicken)

2.

GrĂĽndung der (Reha-Laden-Werkstatt) gGmbH (1992) als Tochtergesellschaft des REHA-Vereins

Ziel:
Aufbau
und Betrieb von Integrationsprojekten



1987

 berichtet am 5. Dezember 1987

Endlich hat der Stand einen festen Platz
Die Stadt erlaubt Verkaufs- und Informationsstände sozialer Initiativen
 
- an der Ecke Franziskaner-/Kaiser-Joseph-StraĂźe
- An diesem Stand sollen selbst hergestellte Waren sozialschwacher Gruppen, vor allem
  Behinderter, angeboten werden
- Ziel,
  die Selbsthilfekraft dieser Gruppen stärken und
  Arbeitsplätze fĂĽr Leistungsschwache schaffen
- Vom Rand der Gesellschaft wieder mehr ins Zentrum der Stadt rĂĽcken
- in Freiburg geradezu mittelalterliche Zustände wiederhergestellt:
  Damals nämlich hatte das "Heiliggeiststift" (eine Initiative Freiburger BĂĽrger) auf der heutigen
  Kaiser-Joseph-StraĂźe gerade gegenĂĽber dem jetzigen Standort "Verkaufsstände" eingerichtet, um
  Arme und Kranke zu unterstĂĽtzen.

REHA-Verein:
- Wenn sie zusammenhalten, können soziale Gruppen also durchaus etwas erreichen.

 FĂĽr den vollständigen Artikel der Badischen Zeitung klicken Sie bitte hier!

1989

Der REHA-Verein feiert

                                                          10-jähriges Jubiläum

Podiumsdiskussion
"Arbeit(s)los und an den Rand gedrängt?"
'A-Mannschaft Kreiskrankenhaus-EM' gegen 'REHA-Grashoppers'



Zum Jubiläum
berichtet

 am 13. Juni 1989

                             Der schwierige Weg, weg vom Rand mitten ins Leben hinein

Seit einem Jahrzehnt bemüht sich der REHA-Verein in Freiburg, die Selbständigkeit psychisch kranker Frauen und Männer zu stärken


REHA-Verein setzte gegen heftigen Widerstand von Stadtverwaltung und Wirtschaftskreisen den Verkaufsstand in der Kaiser-Joseph-StraĂźe durch.

- Wenn 
  es denen, die den Rand einer Gesellschaft als "Lebensraum" zugewiesen bekommen, 
  nicht um Almosen zu tun ist, 
  wenn 
  sie vielmehr am Leben teilhaben wollen,
  dann wird's fĂĽr sie problematisch
.
  "Randgruppen" mehr in den Mittelpunkt zu rĂĽcken ... bemĂĽht sich seit nunmehr einem Jahrzehnt 
  der Freiburger REHA-Verein.
- Stadt Freiburg hat bislang Bedarf in Sachen Wohnen und Arbeiten nicht bestätigt.
- Von dieser Bestätigung jedoch ist die Finanzierung einer Stelle durch den
  Landeswohlfahrtsverband (LWV) abhängig.

REHA-Verein:
- Die Entwicklung des Vereins war immer nahe an den BedĂĽrfnissen der Menschen und hat sich an
  ihnen orientiert.

- Ein anderes Konzept:
Nicht die seelisch kranken Menschen mĂĽssen gehen, sondern die Betreuer ziehen sich nach und nach zurĂĽck.
So fĂĽhrt heute ein halbes Dutzend Frauen die Ladenwerkstatt eigenverantwortlich.
 
- Die schönste Wohnung nützt nichts, wenn eine Strukturierung des Tages fehlt.

- Gelernt, die Psychiatrie in einem gesellschaftlichen Zusammenhang zu sehen.

- Durch Arbeitslosigkeit fallen viele in ein Loch und werden psychisch krank

- Meistens sind es Menschen mit einer langen Leidensgeschichte: schon in frĂĽher Kindheit innerlich
 verletzt, weil die anderen sie in ihrer Eigenart nicht verstanden und sie in die Rolle des 
  AuĂźenseiters drängten

 FĂĽr den vollständigen Artikel der Badischen Zeitung klicken Sie bitte hier!



 berichtet am 22. Juni 1989

Das Nichtstun als Ideal oder als schwere Hypothek?

REHA-Verein
:
- Rehabilitation meint nicht nur Wiedereingliederung sondern zugleich auch so etwas wie eine
  Wiedergutmachung
- Firmen fĂĽr psychisch Kranke als Instrument zur Umverteilung des Kuchens

 FĂĽr den vollständigen Artikel der Badischen Zeitung klicken Sie bitte hier!



1991

Die REHA-Laden-Werkstatt feiert

                                                          10-jähriges Jubiläum


 berichtet am 28. Juni 1991

                                                         "Keimzelle" feiert Geburtstag

REHA-Ladenwerkstatt bietet Arbeit fĂĽr psychisch Kranke


- Eines der ersten Projekte der Bewegung "Firmen fĂĽr psychisch Kranke"
  in der gesamten Bundesrepublik
- Seit fĂĽnf Jahren stellen Klientinnen in Eigenregie StĂĽhle her.

 FĂĽr den vollständigen Artikel der Badischen Zeitung klicken Sie bitte hier!


berichtet am 1. August 1991

                                                  Im Zeichen der Tiger-Ente

Der REHA-Verein: Zehn Jahre Engagement fĂĽr psychisch Kranke
 

- Längerfristige Perspektiven bei der Wiedergewinnung von Selbständigkeit
- REHA-Ladenwerkstatt wird
von acht ehemaligen Patienten in Eigenverantwortung gefĂĽhrt
- Integrationswirkung des Projekts ... die Kundschaft erlebt wie wenig von den negativ geprägten
Vorstellungen ĂĽber psychisch Kranke im direkten Kontakt mit den Betroffenen ĂĽbrig bleibt.
REHA-Verein:
- Unser Ziel war es, Inseln zu schaffen, wo es anders läuft
- BrĂĽcken zum Festland bauen und dafĂĽr sorgen, dass die Klienten noch mehr festen Boden
unter den FĂĽĂźen bekommen
.

FĂĽr den vollständigen Artikel klicken Sie bitte hier!

1992

GrĂĽndung der (Reha-Laden-Werkstatt) gGmbH

Ziel:
Aufbau
und Betrieb von Integrationsprojekten



Die Tiger-Ente

                                         Der 2. Verkaufsschlager
                                                                                                    ... und sein Ende

 
Foto: Beltz & Gelberg / Janosch film & medien
Begegnung mit dem Fuchs, der "gerade mit einer Gans seinen Geburtstag feiern" will.
Badische Zeitung vom 05.03.2011

"Von Tiger- Watschel- und sonstigen Enten"
(Video zum Anklicken, 11:01 Min.)

 
Die Nachfolgerin...
 

Zu beziehen ist die "Watschel-Ente" im REHA-Laden, MoltkestraĂźe 5 in Freiburg.



1999

                                                    20-jähriges Jubiläum


Jubiläums-Fahrt auf dem Rhein

Fahrt auf dem Rhein  
Fahrt auf dem Rhein
 
 
 
 
 



2003

Die Leichtigkeit des Laufens

berichtet am 4. Mai 2003 ĂĽber

ein besonders umweltfreundliches Produkt der
REHA-Werkstatt


(Video zum Anklicken, 5:22 Min.)
 



2004

                                                         25 Jahre REHA-Verein

Roda Antar (...
Roda Antar (..."FuĂźballgott"...)
nach dem Seitenwechsel




N. Klein-Alstedde:
                            Einige Gedanken zum 25-jährigen Jubiläum
vorgetragen im Zentrum fĂĽr Psychiatrie Emmendingen am 25. Juni 2004:

- Es braucht Bilder, die den Menschen Sinn und Orientierung geben können
- Keine Angst vor WĂĽsten...

 FĂĽr den vollständigen Text der Rede klicken Sie hier.



                                    Jubiläums-Fahrt auf dem Bodensee am 02.07.2004

 
 
 
 



                                               Tag der offenen TĂĽr am 24.09.2004

GruĂźworte des Sozialdezernenten Herrn von Kirchbach
M. Queitsch
Landtagsabgeordnete
"Entwicklungshelferin" der ersten Jahre im Gespräch mit der Geschäftsleitung
GruĂźworte des Sozialdezernenten Herrn von Kirchbach
Jubiläumsrede
J. Halbleib
Geschäftsleitung N. Klein-Alstedde (rechts) im Gespräch mit Gratulanten
Geschäftsleitung N. Klein-Alstedde (rechts) im Gespräch mit Gratulanten

Der REHA-Verein bzw. die R'elan gGmbH und die

Kulissen des SĂĽdwestfunks

... ein besonderes Verhältnis

(Video zum Anklicken, 8:42 Min.)
 

... und so sieht z.B. das Ergebnis aus:

Festival der Sieger,
am 23.09.2004

         ...auch hier sind wir dabei



(Video zum Anklicken, 3:31 Min.)
 



2006

                                          25 Jahre REHA-Laden-Werkstatt

Aus der Presseerklärung des REHA-Vereins:
GrĂĽndungsidee:
- für Randgruppen Arbeitsmöglichkeiten schaffen
- nicht auf der "grĂĽnen Wiese", am Rand der Stadt, sondern
  im Zentrum integriert
- hohes Maß an Mitsprache und Eigenverantwortung ermöglichen

- Presseerklärung des REHA-Vereins zum 25-jährigen Bestehen der REHA-Laden-Werkstatt

 FĂĽr den vollständigen Artikel klicken Sie bitte hier!

Besucher probiert Spielzeug aus...
Informationsstand der REHA-Stuhlwerkstatt
Besucher vor den Schautafeln


Baden-WĂĽrttemberg - Live-Sendung,
                          Dezember 2006


Der REHA-Laden auf dem Weihnachtsmarkt

SWR4 Interview mit dem REHA-Laden


(Video zum Anklicken, 5:45 Min.)
 



 berichtet am 4. Mai 2006

Bau-Union kündigt langjährige Mietverträge mit sozialen Gruppen

 FĂĽr den vollständigen Artikel der Badischen Zeitung klicken Sie bitte hier!



2007

 Emmendingen
berichtet am 27.November 2007

                                      Zwei StĂĽhle mit Symbolkraft

Die Schreinerei R'elan will Behinderte nicht an den Rand drängen/
Einladung zum Dialog

  REHA-Verein:
- die Stühle sind schräg, versetzt
  auch bei unseren Leuten ist vieles verquer
  nicht auf Anhieb verstehbar
- Leute, denen man den Stuhl vor die TĂĽr gesetzt hat.
- Wir bilden eine Gegenbewegung zu der normalen
   Entwicklung, wo Behinderte an den Rand gedrängt und
   nur versorgt werden

- Wir signalisieren Ihnen: Du wirst gebraucht
- Wir schaffen Freiraum fĂĽr Gehandicapte,
   konkurrieren aber auch am Markt.

 FĂĽr den vollständigen Artikel der Badischen Zeitung klicken Sie bitte hier!

am 03. Dezember 2007 in der



Bericht ĂĽber
die R'elan Schreinerei in Emmendingen


(Video zum anklicken, 3:53 Min.)
 



2008

berichtet am 24. Oktober 2008 ĂĽber den

13. Werkstatt-Tag in Freiburg

(Video zum Anklicken, 0:38 Min.)
 



2010

Der 3. Verkaufsschlager des REHA-Vereins

                                                          Die (Original) Freiburger Bächleboote

 
   



                                   unisex







 
und ge-'gender't:






                                 "Piraten"-edition

                                                      fĂĽr Mädchen
 







                                                                        "Prinzessin"-edition
                                                                                             fĂĽr Jung's

Verkauf im REHA-Laden in der MoltkestraĂźe 5, 79098 Freiburg
Telefon: 0761/ 3 65 46
www.reha-laden.de

Wenn Sie sich fĂĽr aktuelle Medienberichte interessieren, dann klicken sie hier.



                                                30 (+1) Jahre REHA-Verein Freiburg

Same procedure as every 5 years

                                               Jubiläums-Fahrt auf dem Rhein

Gefeiert wurde im Unterdeck...
...und auf dem Oberdeck der 'Weinland Baden'.



berichtet am 08. Oktober 2010 ĂĽber den

15. Werkstatt-Tag in Freiburg

(Video zum Anklicken, 0:40 Min.)
 



2011

berichtet am 14. Oktober 2011:

Der 16. Werkstatt-Tag in Freiburg

(Video zum Anklicken, 0:39 Min.)

FĂĽr weitere Informationen klicken Sie bitte hier!
 


08. November 2011

                             Der Direktor der sozialen Wohlfahrtsvereinigung China's
                                                            Herr Shen Jia Guan

                                       besucht mit einer Delegation aus Shanghai
                                       die REHA-Werkstatt Freiburg

   
 
Gruppenbild mit Freiburger Bächleboot
" shanghai-social "-edition
 

Zum Video (3:57 Min) und fĂĽr weitere Informationen klicken Sie bitte hier!



2012

China - social-connection

eine Fortsetzungsgeschichte

am 14.09.2012 und 21.09.2012 hatte der REHA-Verein 2 weitere chinesische Delegationen aus den Provinzen Hubei, Qinghai und Zhejiang in der Werkstatt Freiburg zu Besuch.

Ăśberreichung der Gastgeschenke
Die Geschäftsleitung und Sozialdienstleitung stellen das Konzept vor

FĂĽr weitere Informationen ĂĽber den Besuch der Delegationen aus China klicken Sie bitte hier!



2013

Kongress in Freiburg "Wege in eine inklusive Kommune" am 13. April 2013

GroĂźes Interesse am Inklusionskongress

Der REHA-Verein war dabei:      mit den inklusiven Arbeitsprojekten der R'elan gGmbH.

FĂĽr weitere Informationen ĂĽber den Kongress klicken Sie bitte hier!

Das lang erwartete 2. Freiburger Bächleboot Rennen
lief mit - inzwischen - internationaler Beteiligung
am 20.07.2013 in der MĂĽnsterstrasse Freiburg.

Wenn Sie es genauer wissen möchten,

- Liste der 13 Teilnehmerländer,
- Siegerliste und
- jede Menge Bilder, dann klicken Sie bitte hier!

Die "GrĂĽn-Gruppe" der REHA-Werkstatt
bietet GrĂĽnanlagenpflege und einen Service
"rund ums Haus" an.

FĂĽr weitere Informationen
   klicken Sie bitte hier!
Mitarbeiter
beim
Baumschnitt
Mitarbeiter bei der Wiesenpflege



2014

Das 3. Freiburger-Bächleboot®-Rennen

fand am 19. Juli 2014 auf der KaJo statt.

Jede Menge Bilder vom
   3. Freiburger-Bächleboot®-Rennen finden Sie hier!

... und vom 1. + 2. Freiburger-Bächleboot®-Rennen hier!
Das 3. Freiburger-Bächleboot®-Rennen



2015

Auch die
hat den REHA-Verein entdeckt.

Inside Bahn berichtet am 20. Februar 2015:

TschĂĽss, bis Montag ... sind in Freiburg!

" Es gibt viele gute GrĂĽnde, warum sich Familien in Freiburg wohlfĂĽhlen ..."
... u. a. " wird (man) beim REHA-Verein fĂĽndig ... "
FĂĽr mehr Informationen klicken Sie bitte hier!
Kleine Boote für die Freiburger Bächle

Das 4. Freiburger Bächleboot®-Rennen

fand am Samstag, den 25. Juli 2015 statt.

FĂĽr das Video und jede Menge Bilder vom
      4. Freiburger-Bächleboot®-Rennen
      klicken Sie / klickt Ihr bitte hier!

Auch das

hat Freiburg und seine SehenswĂĽrdigkeiten entdeckt:

Wunderschön!

... das Münster ... die Bächle ... die Bächleboote ...


FĂĽr das Video (5:18 Min.) klicken Sie bitte hier.


Der 20. Werkstatt-Tag des REHA-Vereins


fand im BĂĽrgerhaus am Seepark Freiburg statt.


Das Video, den Bericht und viele Bilder finden Sie hier!



2016

Februar 2016

Die Volkshochschule Freiburg
ganz aktuell:


           " BĂĽble ... Bächle ... Schiffle ... "

Das 5. Freiburger Bächleboot®-Rennen

fand am Samstag, den 23. Juli 2016 statt.

FĂĽr das Video und jede Menge Bilder vom
      5. Freiburger-Bächleboot®-Rennen
      klicken Sie / klickt Ihr bitte hier!

Gelöste Stimmung und spannende Turniere beim

23. Sportfest des REHA-Vereins


Ein Erfahrungsbericht vom Sportfest 2016
      (aus der "REHA, aha... " Nr. 43, Oktober 2016)
 
Teilnehmer des Tischtennisturniers

Der 21. Werkstatt-Tag des REHA-Vereins

fand am 21. Oktober 2016
im BĂĽrgerhaus am Seepark Freiburg statt.


Den Bericht und viele Bilder finden Sie hier!
BegrĂĽĂźung durch Hr. Conforti, Fr. Zipfel und Fr. Hiss
 
BegrĂĽĂźung durch Hr. Conforti, Fr. Zipfel und Fr. Hiss



2017

Freiburger Wochenbericht Logo berichtet am 19. April 2017

Vorfreude auf den Freiburger Sommer

Typisch sind ... das "Freiburger Bächleboot-Rennen", das vor allem für die Kleinen jede Menge Spaß bietet.

Für den vollständigen Artikel des Freiburger
    Wochenberichtes klicken Sie bitte hier!
Kulturvergn?gen aller Genres gibt es im Sommer vor wechselnder Kulisse
 
KulturvergnĂĽgen aller Genres gibt es im Sommer vor wechselnder Kulisse. Foto: Doradzillo

Badische Zeitung berichtet am 28. April 2017

Kommt nach dem EM-Aus wenigsten
die Bächleboot-WM nach Freiburg?


Für den vollständigen Artikel klicken Sie bitte hier!
Freiburger B?chleboote
FĂĽr den Artikel aus der BZ-Wochenschau
    klicken Sie bitte hier!
Könnte das nächste Sport-Mega-Event in Freiburg werden: die Bächleboot-WM 2077. Foto: Thomas Kunz

Logo Messe Baby und Kind Messe in Freiburg
vom 29.04.2017 bis 30.04.2017

Die zahlreichen Besucher genossen die einzigartige Atmosphäre, die große Vielfalt an Produkten und die neuen Highlights auf der Baby + Kind Messe.

Logo REHA-Verein FĂĽr weitere Bilder klicken Sie bitte hier.
Bächleböötle Bastel-Aktion
 
Bächleböötle-Bastel-Aktion
Foto: KS-Fotoatelie

Freiburger FrĂĽhlingsfest
29. April – 01. Mai 2017
  Verkaufsstand REHA-Laden
Auch in diesem Jahr waren wir wieder mit dabei!
Der REHA-Laden war vom 29. April bis 01. Mai 2017 mit einem Verkaufstand und der beliebten "Freiburger Bächleboote"-Bastelaktion auf dem Freiburger Frühlingsfest vertreten.

FĂĽr weitere Bilder klicken Sie bitte hier.

Badische Zeitung Logo

berichtet am 9. Juni 2017

So wird das Freiburger Bächleboot gebaut ...

FĂĽr das Video (2:03 Min.) klicken Sie bitte hier!
So wird das Bächleboot gebaut

Freiburger Wochenbericht Logo am 19. Juli 2017

Bächleboot-Rennen:

Wer ist der Schnellste?


Am 22. Juli ist es wieder soweit! In der MĂĽnsterasse sind auch dieses Jahr wieder
alle Bächleboot-Kapitäne dazu aufgerufen, einen der begehrten Plätze auf dem
Treppchen zu ergattern. Los geht's am Samstag um 9:30 Uhr

Für den vollständigen Artikel des Freiburger Wochenberichtes klicken Sie bitte hier!
 

Badische Zeitung am 19. Juli 2017

Rennsport

MĂĽnstergasse


... am Samstag, den 22. Juli können Groß und Klein
ab 9:30 Uhr ihre gebauten oder gekauften Boote
an den Start schicken. ...

FĂĽr den vollstĂĽndigen Artikel klicken Sie bitte hier!
Freiburger B?chleboote
Foto: Thomas Kunz

777 Jahre Freiburger Bächle
    7 Jahre Freiburger-Bächleboot®


Pünktlich zum Jubiläum ist es wieder soweit:
das nächste

          Freiburger-Bächleboot®-Rennen


Samstag, 22. Juli 2017 von 9:30 bis ca. 17 Uhr
in der Münsterstraße (Höhe Breuninger).

Teilnehmen kann jedes Kind mit
Original-Freiburger-Bächleboot®
Startgebühr: 0,00 €

Wir freuen uns auf Ihren/ Euren Besuch!

777 Jahre Freiburger Baechle
Foto: Rita Eggstein
Sommer in Freiburg Flyer  

Für Video's und jede Menge Bilder von den Freiburger-Bächleboot®-Rennen
      aus den Vorjahren klicken Sie / klickt Ihr bitte hier!

Das 6. Freiburger Bächleboot®-Rennen

fand am Samstag, den 22. Juli 2017 statt.


FĂĽr das Video und jede Menge Bilder vom
      6. Freiburger-Bächleboot®-Rennen
      klicken Sie / klickt Ihr bitte hier!

Badische Zeitung 24. Juli 2017

Bächlebootrennen

UM DIE WETTE
fuhren am Samstag in der Münsterstraße viele verschiedene kleine Boote beim 6. Freiburger Bächlebootrennen.

Veranstalter war der REHA-Verein, der die Boote in seinen Werkstätten herstellt.
B?chlebootrennen
Foto: Michael Bamberger

Badische Zeitung 25. Juli 2017

Die Bächleboote-Bauer

Die Miniholzschiffchen des REHA-Vereins
finden groĂźen Anklang - dahinter steckt
ein mittelständisches Sozialunternehmen.

Für den vollständigen Artikel klicken Sie bitte hier!
Die B?chleboote-Bauer
Foto: Ingo Schneider

Am 20. Oktober 2017 fand der

22. Werkstatt-Tag
des REHA-Vereins

im BĂĽrgerhaus am Seepark statt.

(Video zum Anklicken, 14 Min.)
22.Werkstatt-Tag

2018

Badische Zeitung am 23. Juli 2018

Lesen, feiern und ein wenig die Welt verbessern

... und Bächleboot-Rennen boten am Wochenende jede Menge Abwechslung für jedes Alter ...

Schrubben und Spritzen
Ein Renner ist das jährliche Bächleboot-Rennen des REHA-Vereins ... Die Kinder sind ganz wild darauf ... Immer neun Boote ermitteln in mehreren Läufen den Sieger. ... Ins Ziel kommen schließlich alle...
Bächlebootrennen 2018
Ein SpaĂź fĂĽr die Kleinen ist das
Bächleboot-Rennen
Foto: Miroslav Dakov
Den vollständigen Artikel gibt's hier!

Das 7. Freiburger Bächleboot®-Rennen

fand am Samstag, den 21. Juli 2018 statt.


Das Video
      und jede Menge Bilder hier!
Bächleboot-Rennen 2018