Logo Reha Verein

REHA-Tageszentrum Emmendingen

REHA-Tageszentrum Emmendingen
Martin-Luther-Str. 2
79312 Emmendingen
Telefon 07641/ 9 30 88-840
Telefax 07641/ 9 30 88-844
E-Mail: emmendingen@reha-tageszentrum.de

Öffnungszeiten:
Mo. - Fr.:       08:00 - 16:00

Anfahrt


19. Oktober 2018

23. Werkstatt-Tag des REHA-Vereins


im Bürgerhaus am Seepark.

(Video zum Anklicken, 2:51 Min.)
23.Werkstatt-Tag
Podiumsdiskussion
23. Werkstatt-Tag des REHA-Vereins

20. Oktober 2017

22. Werkstatt-Tag des REHA-Vereins


im Bürgerhaus am Seepark.

(Video zum Anklicken, 14 Min.)
22.Werkstatt-Tag

Der 21. Werkstatt-Tag des REHA-Vereins

fand am 21. Oktober 2016
im Bürgerhaus am Seepark Freiburg statt.


Den Bericht und viele Bilder finden Sie hier!
Begrüßung durch Hr. Conforti, Fr. Zipfel und Fr. Hiss
 
Begrüßung durch Hr. Conforti, Fr. Zipfel und Fr. Hiss


Der 20. Werkstatt-Tag des REHA-Vereins


fand im Bürgerhaus am Seepark Freiburg statt.


Den Bericht und viele Bilder finden Sie hier!
 
Bürgerhaus am Seepark



Ausflug auf den Schauinsland


(Auszug aus der "REHA, aha... "- Zeitschrift, Juni 2014, Nr. 37)
Von J. F. / Tageszentrum Freiburg



Tageszentrum „auf der Walz" 

(Auszug aus der "REHA, aha..." - Zeitschrift, Juni 2011, Nr. 28)
Von E. Sch. (Tageszentrum Emmendingen) 

Seit 1993 bin ich, mit einigen Unterbrechungen, im REHA-Verein tätig. Mir gefallen die Arbeit und der Verein sehr gut.  

In den 18 Jahren, die ich im REHA-Verein bin, musste das Tageszentrum Emmendingen schon zweimal umziehen. 1999 ist sie in die Milchhofstraße 1 umgezogen. Am 16. August 2008 ist sie dann in die Martin-Luther-Straße 2 gezogen.  

Für mich sind die Räumlichkeiten, von der Lage her gesehen, optimal. Es gibt dort sehr viele Einkaufsmöglichkeiten wie z.B. Treff 3000, Post, Schreibwaren, Geldinstitut, Metzgerei und Apotheke.  

Aus dem Grund kann ich es nicht verstehen, dass manche vor Beginn der Essensausgabe mit 5 Euro Schein bezahlen. Auch ist es unverständlich für mich, dass manchmal die Zutaten für die Kochgruppe nicht gekauft werden. Für meine Begriffe hat das Tageszentrum keinen besseren Wohnort wählen können. Ich begrüße es nicht, wenn das Tageszentrum ihren Wohnort wieder wechseln müsste.



„Haben wir dort auch ein Radio?"

Tageszentrum Emmendingen seit  August in den neuen Räumen 

(Auszug aus der "REHA, aha..." - Zeitschrift, Oktober 2008, Nr. 21)
Von R. B. (Tageszentrum Emmendingen ) 


Es kam überraschend. „Am 16. August ziehen wir aus der Milchhofstraße aus." Insbesondere für die Besucher war diese Mitteilung zunächst ein Schock; die Anspannung, die Angst vor dem Neuen war dann auch in der Folgezeit zu spüren. Auch für die Verantwortlichen im REHA-Verein war der kurzfristige Umzugstermin eine logistische Herausforderung. Nach nunmehr fast zwei Monaten hat man sich eingelebt. 

Etwa drei Wochen hatte das Personal unter fachlicher Leitung des REHA-Personals und die Besucher Zeit, den Umzug vorzubereiten. Lagepläne der neuen Räumlichkeiten wurden studiert und die erforderlichen Umbauten durch R'elan vorbereitet. Unter anderem musste die Computer- und Telefonanlage für das neue Tageszentrum in der Martin-Luther-Straße 2 umgerüstet werden. Das Mobiliar wurde für die neuen  Räume gekennzeichnet. Neues Mobiliar musste bestellt werden. Und Vieles mehr, was im Hintergrund trotz der Abwicklung des geregelten Tagesablaufs in der noch bestehenden Tagesstätte in der Milchhofstraße geregelt, erledigt und veranlasst werden musste.  

Nach einer Besichtigung der neuen Tagesstätte durch die Besucher traten vermehrt Fragen auf: „Haben wir dort auch ein Radio?"- „Gibt es dort auch einen Raucherraum?" (Anm. d. Red.: Nein - Es  gibt im Freien Raucherecken)

Am Samstag, 16. August war es dann soweit. Pünktlich um 7:30 Uhr waren die sechs Mitarbeiter des Umzugsunternehmens in der Milchhofstraße und packten im wahrsten Sinne des Wortes an. In zwei Lade-Containern wurde das nummerierte Mobiliar und die insgesamt 80 Umzugskartons verstaut. Um 10:30 Uhr war das Tageszentrum Milchhofstraße Geschichte und wurde alles ins Kaufland, Martin-Luther-Straße 2 verbracht. Im leergeräumten Milchhof machte das Aufräumteam die Räume zur Übergabe besenrein sauber. Zwischenzeitlich wurde das Mobiliar aus der alten Tagesstätte im Kaufland verbracht, die sich nunmehr über zwei Stockwerke erstreckt und deswegen teilweise mit einem Hebekran aus-/eingeräumt werden musste.
Am ersten Tag nach dem Umzug konnte der Tagesbetrieb in der Tagesstätte  - trotz vieler Kartons in der neuen Tagesstätte aufrechterhalten bleiben - Im Arbeitsbereich konnte es gleich losgehen; der Kantinenverkauf funktionierte. Vieles musste und muss auch noch derzeit organisiert werden - Aber es klappt. Die Besucher finden sich zwischenzeitlich zurecht und die Strukturen greifen.
„Jetzt sind wir angekommen", meinte ein Besucher nach nunmehr sieben Wochen in der neuen Tagesstätte. „Wir hatten alle Angst, was auf uns zukommt - der Milchhof war uns halt vertraut. Aber wir sind jetzt gerne hier." 

Zwei Wochen später - seit September - ist zwischenzeitlich auch der Wohnverbund der Tagesstätte dem Fachdienst und den Verwaltungskräften für die Besucher der Tagesstätte Emmendingen in die Martin-Luther-Straße umgezogen.

Küche der Tagesstätte in der Martin-Luther-Straße 2 – Drei Wochen vor dem Umzug bei der Besichtigung durch die Besucher
Umzugskartons und Mobiliar stapelten sich
mehr und mehr
Die Tagesstätte „Milchhofstraße“ ist Geschichte – die leeren Räume.
Außenansicht auf die neue Tagesstätte.
Das Mobiliar wurde mit einem Hebekran in die neuen Räume gehievt.
Hinter dieser Tür befindet sich
nunmehr auch der Wohnverbund
des REHA-Vereins –
ehemals „Marktplatz“

Linkpfad www.reha-verein.de/Beschäftigung und Arbeit/-Tageszentren/Emmendingen